Friedrichshafen – Immenstaad

Hallöchen zusammen, 

wir starteten heute den Tag erst einmal mit einem musikalischen Schlemmerfrühstück auf dem Schiff, bevor wir uns auf Wanderung begaben. Los ging die 3 stündige Schifffahrt ab Friedrichshafen… begleitet mit einem reichhaltigen Frühstücksbüffet und musikalischer Unterhaltung, schipperten wir auf dem Bodensee herum.

IMG_3820

Im Hafen von Friedrichshafen wieder angekommen, begaben wir uns erst einmal Richtung Promenade, der wir den Schildern und Zeichen „Bodensee Rundweg“ (blauer Punkt mit schwarzem Kringel) folgten. Vorbei am Graf-Zeppelin-Haus, bis hin zur Schlosskirche.

IMG_3823IMG_3543IMG_3547

Dort angekommen, führte uns der Weg in ein Waldstück, immer am See entlang und bot uns auch hin wieder ein paar Lichtungen mit Blick auf den See.

IMG_3839

Die Strecke und auch die Wegbeschaffenheiten sind sehr einfach und gut mit festem Schuhwerk zu belaufen. Auch wenn wir leider wegen Hochwasser einen etwas anderen Weg einschlagen durften – dieser wurde aber gut ausgeschildert, kamen wir – zum Teil auch auf der B31 – in Immenstaat an. An der Haltestelle Airbus ging es dann mit dem Bus wieder zurück nach Friedrichshafen.

IMG_3850IMG_3858

Diese Tour verzeichnet eine Länge von 10,6 km – den Streckenverlauf findet Ihr HIER!

Werbeanzeigen

Hopfenpfad und Kunst

Hallöchen zusammen,

für uns ging es heute nach Tettnang, um eine kleine Wanderung zu unternehmen. Start dieser Tour war das Hopfenmuseum – Hopfengut No 20 in Tettnang.. von da ging es vorerst auf den Hopfenpfad.

IMG_3741

Mit weitem Blick auf die Hopfenfelder und der schönen Aussicht, folgten wir dem Weg und der Beschilderung Richtung Brünnensweiler Höhe, um auf dem Brünnesweiler Höhenweg zu wandern.

IMG_3744IMG_3748

In der Ortschaft angekommen, ging es erst einmal ein paar Treppen hinauf, um an dieser Kapelle anzukommen und dann diesen Ausblick zu genießen. Anschließend gingen wir einen kleinen Pfad wieder hinunter.

IMG_3753

In der Ortschaft Bernau (HW9 / HW4) angekommen, geht es rechts ab Richtung Tettnang – immer der Beschilderung des Wanderwegs folgend.

IMG_3762

Unten auf dem Meistersteig angekommen und dem Hopfenpfad – die beiden Wege werden wieder vereint – folgend, gelangen wir nun zum Bärenplatz. Diesen Teil des Wegverlauf findet Ihr HIER!

IMG_3766

An dieser Kreuzung ging es rechts ab, um auf die Karlstraße zu gelangen, damit wir auch zum Schloss Tettnang kamen.

IMG_3776

Am Schloss vorbei, ging es wieder zurück zum Bärenplatz – vorbei an der Touri-Info und durch das Torschloss, bis wir uns wieder auf dem Hopfenpfad befanden.

IMG_3777

Den Meistersteig wieder erklimmend, bogen wir rechts ab Richtung Kaltenberg (gelbe Raute). Den Schildern immer folgend, gelangten wir an diese Panoramaplattform, die uns einen traumhaft schönen Blick bot. Von hier aus war es nicht mehr weit, bis wir am Hopfengut – unserem Startpunkt ankamen. Den zweiten Teil des Wegverlauf findet Ihr HIER!

IMG_3786

Unseren Tagesausflug beendeten wir mit einem Besuch des Kunst- und Handwerkermarktes in Lochau – zwischen Lindau und Bregenz gelegen.

IMG_3792IMG_3794

 

Ab ins Landesinnere

Hallöchen zusammen,

heute geht es mal etwas weiter weg vom Bodensee – unzwar in das Städtchen Wolfegg. Dort besuchen wir das Fritz-B. Bosch Automuseum mit zahlreichen Oldtimern – ob Autos, Motorrädern oder anderen Gegenständen aus den 60er, 70er und 80er!

IMG_3685IMG_3688

Es besteht aus 2 Museen – diesem Hauptteil, in den auch die Kasse vorzufinden ist und streckt sich über 3 Etagen…

IMG_3689

Im 2 Teil des Museums, welches man durch den Hof, gegenüberliegend einer Kirche vorfindet (bekommt man aber bereits an der Kasse erklärt), stehen ebenfalls alte Schätzchen aus diesen Jahrzehnten.

IMG_3700IMG_3703

In der 2. Etage des Museums findet man am Ende des Gebäudes ein Kaufhaus, welches noch heute in Wolfegg existiert. Es steht gegenüber des Café am Schlossplatz, welches man passiert, wenn man von dem Automuseum auf die Hauptstraße fährt.

IMG_3710

Kaufhaus Ott ist eines der letzte „Tante Emma-Laden“ Deutschlands und wird seit 3 Generationen geführt. Leider hat dieses Lädchen nur an bestimmten Tagen geöffnet – und unserer war leider nicht dabei!

IMG_3714

Im Anschluss geht es nach Bad Buchau zum Federsee. Dort möchten wir den 1,5 km langen Steg besichtigen.

IMG_3715IMG_3718

Er beginnt am Parkplatz Federsee und ist für kleines Geld zu erkunden.

IMG_3719IMG_3722

Er erstreckt sich über Moorlandschaften und bietet neben den gemütlichen Bänken am Steglauf, auch die Möglichkeit auf einer Aussichtsplattform, über die Landschaft hinwegzusehen.

IMG_3733IMG_3734IMG_3735

Nun ging es wieder zurück zum Parkplatz…

IMG_3740

Wer sich hier allerdings noch mehr Zeit nehmen möchte, hat die Möglichkeit einen Wackelwald, sowie das Federseemuseum zu besichtigen. Uns hat es leider von der Zeit her nicht mehr gereicht. Doch wir sind uns sicher, das es nicht das letzte Mal war, diesen Ort zu besuchen.

 

Schiffsmodelle Kressbronn

Hallöchen zusammen,

heute ging es für uns nach Kressbronn.. hier haben das Museum der historischen Schiffsmodelle besucht. Es befindet sich unweit der Schiffsanlegestelle bzw. dem Bahnhof von Kressbronn im Schlößlepark.

IMG_3669.jpg

Hier hat man die Möglichkeit in 4 Räumen, Staatsbarken und Staatsjachten aus dem 18. Jahrhundert zu bestaunen.

IMG_3664IMG_3667

Und mit etwas Glück, trifft man den Künstler dieser Feinstarbeit – Ivan Trtanj – selbst und erfährt vieles über seine Persönlichkeit und seine Werke. Man fühlt sich – auch wenn es ein sehr kleines Museum ist, sehr wohl und sehr willkommen.

IMG_3668

Im Anschluss ging es dann noch durch den Schlößlepark selbst, bevor wir mit dem Schiff wieder Richtung Wasserburg fuhren.

IMG_3670IMG_3674IMG_3675

Schulmuseum Friedrichshafen

Hallöchen zusammen,

heute ging es für uns wieder nach Friedrichshafen… diesmal besuchten wir das Schulmuseum, welches nicht weit vom Bahnhof „Stadt“ liegt und die Schulentwicklung- und Geschichte darstellt.

IMG_20190612_143105

Auf insgesamt 3 Etagen und für wenig Geld hat man Einblicke in das bereits 1980 gegründete Museum, dessen Sammlungen stetig gewachsen sind.

IMG_20190612_143623IMG_20190612_144017

Neben den unzähligen Informationen und Schmuckstücken aus alten Zeiten, gibt es auch einige Mitmachaktionen – nicht nur die kleinen Besuchern.

IMG_20190612_144841